Das Team der Jobbörse Absolventa

Die Essener Mediengruppe Funke hat die Berliner Jobbörse Absolventa für Studenten und Absolventen übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, Absolventa-Gründer Christoph Jost sagte gegenüber Gründerszene, er sei „sehr zufrieden“ mit der Summe. Bei der Übernahme waren noch acht Gesellschafter an Bord, Jost hielt 45 Prozent an seiner Firma und war damit Haupteigentümer.

Anzeige
Jost wird die Jobbörse zusammen mit dem bisherigen Management-Team weiterführen. Er hofft: „Mit der enormen Reichweite, die die Funke Mediengruppe mit ihren Regionalmedien erzielt, wird Absolventa seine Attraktivität für Unternehmen und Nutzer noch weiter steigern.“ Das Startup wurde 2007 gegründet und war bereits drei Jahre später profitabel. Heute arbeiten 50 Mitarbeiter für die Berliner Firma.

Absolventa erhielt 2013 eine hohe sechsstellige Summe aus dem Förderprogramm Pro FIT der IBB. Bereits im Sommer 2010 hatte das Portal Fördermittel von der IBB erhalten, damals in unbekannter Höhe. Ende 2008 gab es zum letzten Mal Gelder von VC-Gebern. Einige Business Angels, darunter Oliver JungLukasz Gadowski und Jan Beckers, wurden von Gründer Christoph Jost über die Jahre herausgekauft.

Funke hatte in der Vergangenheit bereits Schlagzeilen durch Übernahmen gemacht. Die Mediengruppe kaufte beispielsweise im Sommer 2013 für 920 Millionen Euro das Hamburger Abendblatt, die Berliner Morgenpost und Hörzu vom Axel Springer Verlag. Mit der Absolventa-Übernahme will der Verlag seine Position im Online-Stellenmarkt ausbauen.

Bild: Absolventa