Crobo-CEO Matthias Lesch

Weitere Expansion in Asien und Amerika geplant

Der Berliner Spiele-Vermarkter Crobo sichert sich eine Wachstumsfinanzierung in Höhe von 4,25 Millionen Euro von Risikokapitalgeber Boost&Co. Mit dem frischen Kapital will Crobo seine weitere Expansion in Asien und Amerika vorantreiben, seine Teams in Berlin und Hamburg aufstocken und seine Plattform-Technologie weiter ausbauen.

Anzeige
Nach eigenen Angaben betreibt Crobo aktuell über 1.500 Werbekampagnen in in mehr als 170 Ländern. „Bereits jetzt zählen wir zu den weltweit führenden Anbietern im Games-Performance-Marketing – und wollen die Nummer 1 werden“, so Mitgründer und CEO von Crobo, Matthias Lesch. „Die neuen Mittel fließen daher zu 100 Prozent in die Stärkung unserer Position im internationalen Markt für Games-Performance-Marketing.“

Crobo wurde 2012 innerhalb des Covus-Inkubators gegründet. Die Tochter der Covus Holding hat sich als Vermarkter für Mobile- und Online-Games vor allem auf Free-to-play-Spiele spezialisiert. Im April dieses Jahres hatte Crobo seinen Hamburger Konkurrenten TrafficCaptain übernommen und so einen Standort in der Hansestadt hinzu gewonnen. Mittlerweile arbeiten etwa 60 Mitarbeiter für den Vermarkter.

Bild:  Georg Räth