Mediakraft-logo

Das Multi-Channel-Netzwerk Mediakraft ist vor allem für die Vermarktung von Influencern auf YouTube bekannt. Nun wird das Kölner Unternehmen komplett vom Browserspiele-Anbieter Gamigo übernommen. Die Höhe der Kaufsumme ist nicht bekannt. 

Anzeige
Mediakraft soll künftig mit der Gamigo-Tochter Adspree zusammenarbeiten. Diese unterstützt Spiele-Publisher bei der Vermarktung ihrer Titel und der Nutzergewinnung. Mediakraft soll Adspree dabei unterstützen, Zielgruppen neben klassischen Marketing-Kanälen auch über Influencer-Kampagnen anzusprechen. Der Kölner Onlinevermarkter hat sich in den vergangenen Monaten bereits in diese Richtung umorientiert.

Schlagzeilen machte Mediakraft in der Vergangenheit durch prominente Abgänge: Erst verlor der Vermarkter mit LeFloid, Simon Unge und ApeCrime mehrere seiner YouTube-Stars, dann gingen Anfang 2015 kurz hintereinander die Mitgründer Jan Schlüter und Christoph Krachten. Das Netzwerk hat nach eigenen Angaben rund 1,8 Millionen Zuschauer am Tag und verzeichnet monatlich rund 600 Millionen Video-Abrufe. Die Free-to-Play-Spiele von Gamigo haben laut dem Unternehmen mehr als 100 Millionen registrierte Nutzer.

Bild: Mediakraft Networks