gawker-nick-denton

Guten Morgen!

Gestern war ein Tag zum Träumen. Unsere Kollegin Anne hat ein Interview mit dem Gründer Marcus Meurer geführt, der uns erklärt hat, wie man ein Startup vom Strand aus leiten kann. Er hat sich diesen Traum erfüllt. Seit vier Jahren bereist er mit seiner Freundin Felicia Hargarten fremde Länder und arbeitet währenddessen. Zwei Sachen sind dabei ganz wichtig: Disziplin und Planung. Wir sind uns nicht ganz sicher, ob wir mit dem Meer im Hintergrund wirklich konzentriert arbeiten könnten. Es wäre einen Versuch wert.

Für heute haben wir einen Bericht über vier Startups geplant, die eine Plattform für die Vermietung von Wohnmobile gebaut haben. Die sind in Deutschland offenbar ziemlich angesagt. Auch die Gründerszene-Kollegen sind ganz begeistert. Frei von einem Ort zum anderen. Man ist nicht so festgelegt wie in einem Hotel. Das Angebot der Plattformen reicht jedenfalls für die Nachfrage nicht aus.

Und während wir geschlafen haben wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet

Der Publisher Gawker Media hat einen neuen Eigentümer gefunden. Gründer Nick Denton bestätigt, dass Univision 135 Millionen US-Dollar für die Portale zahlt. Bei dem Bieterverfahren um Gawker gab es nur einen zweiten Interessenten, dessen Angebot bei 90 Millionen Dollar lag. Gawker Media meldete aufgrund des Rechtsstreits mit Hulk Hogan und Peter Thiel Insolvenz an. Das Medienhaus Univision ist unter anderem Eigentümer der Satireseite The Onion. [Mehr dazu bei Recode]

Amazon stellt die Pilotfolgen seiner eigenproduzierten TV-Serien kostenlos auf YouTube und Facebook, um neue Prime-Abonnenten anzuziehen.  [Mehr dazu bei The Next Web]

Ford will bis 2021 selbstfahrende Modelle auf den Markt bringen und übernimmt dafür den israelischen Technologieanbieter SAIPS. [Mehr dazu bei Bloomberg und bei TechCrunch]

Oculus VR liefert sein Headset Rift ab September nach Europa. [Mehr dazu bei Fortune]

Airbnb testet mit „Trips“ eine Standalone-App für Concierge-Dienste. [Mehr dazu bei The Verge]

Einen schönen Mittwoch!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Financial Times photos

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.