Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Luxus-Kaufhauskette soll 250 Millionen Dollar für Flashsale-Portal Gilt zahlen

Die Gilt Groupe, das Startup hinter dem Abverkaufsportal Gilt.com, soll einen Käufer gefunden haben. Hudson Bay, der Eigentümer der hochpreisigen Kaufhauskette Saks Fifth Avenue, zahlt laut Medienberichten 250 Millionen US-Dollar für den E-Commerce-Anbieter aus New York. Gilt könnte demnach mit der Discountmarke „Off Fifth“ zusammengelegt werden und in physischen Filialen integriert werden. Der kolportierte Kaufpreis ist nur ein Bruchteil dessen, was Gilt einst wert war. 2011 wurde das Startup mit 1,1 Milliarden US-Dollar bewertet. [Mehr dazu bei TechCrunch]

Weitere Meldungen

Anzeige
Das Einrichtungsportal One Kings Lane streicht 25 Prozent seiner Belegschaft, davon betroffen sind 89 Mitarbeiter. [Mehr dazu bei Re/code]

Seattle ist die erste Stadt, in der die Ridesharing-Dienste Uber und Lyft Gewerkschaften einrichten dürfen. [Mehr dazu bei New York Times]

Apple kauft für 18,2 Millionen US-Dollar eine Chip-Fabrik in San Jose, um dort die Chipherstellung zu expandieren. [Mehr dazu bei Business Journal]

Alibaba übernimmt wie bereits vermutet die South China Morning Post für 266 Millionen US-Dollar. [Mehr dazu bei Reuters

Bild:Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von markheybo

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.