apigee

Guten Morgen!

Da ist es nun. Das iPhone 7 ohne Kopfhörerbuchse. Das Netz ist voll von den üblichen Sprüchen. Wir haben uns schon vor Wochen Gedanken gemacht, was wir von dieser Produktpolitik lernen können. Der Artikel hat zum Teil heftige Kommentare eingesammelt. Wir mussten uns als Apple-Jünger und Fan-Boys und -Girls bezeichnen lassen. Da kann man mit leben.

Apple hat ja schon häufiger auf Konnektivität verzichtet. Und am Ende meistens damit recht gehabt, weil sich die Standards verändert haben. So wird es wahrscheinlich auch dieses Mal sein. Was wir von Gründerszene uns wirklich von einem neuen iPhone wünschen, haben wir hier zusammengetragen.

Und während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet

Google hat am Donnerstag angekündigt, das börsennotierte Softwareunternehmen Apigee für 625 Millionen US-Dollar zu übernehmen. Apigee bietet eine API-Management-Plattform für Konzerne wie Walgreens und AT&T an. Mit dem Deal will Google seine Cloud-Dienste im Enterprise-Bereich stärken. [Mehr dazu bei Recode]

Das Anzeigenportal OfferUp sammelt 119 Millionen US-Dollar ein und ist mit einer Bewertung von mehr als einer Milliarde Dollar das nächste „Einhorn“ im Silicon Valley.  [Mehr dazu bei Fortune]

Mark Zuckerberg führt mit seiner Chan Zuckerberg Initiative eine Finanzierungsrunde von 50 Millionen Dollar für das indische Lern-Startup Byju an. [Mehr dazu bei Economic Times]

Airbnb führt Anti-Diskriminierungsrichtlinien ein, um für mehr Diversität bei der Unterkunftsvermittlung zu sorgen.  [Mehr dazu bei The Verge]

Alphabet kooperiert mit der Fast-Food-Kette Chipotle, um Burritos per Drohnen auszuliefern.  [Mehr dazu bei Bloomberg]

Einen schönen Freitag und ein wundervolles Wochenende!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Apigee

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.