Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Google lässt Google+ wieder auferstehen

Entgegen aller Erwartung stellt Google sein gescheitertes Social Network Google+ nicht ein, sondern wagt einen Neustart. Am Dienstag präsentierte das Unternehmen ein Redesign und überarbeitete Mobile-Apps. Den Schwerpunkt legt die Plattform jetzt auf Communities und Collections – zwei Features, die von der Nutzerschaft offenbar am besten angenommen wurden. [Mehr dazu bei Google Blog und bei TechCrunch]

Weitere Meldungen

Anzeige
Uber-Konkurrent Lyft erreicht dieses Jahr eigenen Angaben zufolge einen Umsatz von einer Milliarde US-Dollar. [Mehr dazu bei Reuters]

Spotify erlaubt der Musikindustrie und Künstlern ab sofort Zugriff auf das Datenmaterial des Streaming-Dienstes. [Mehr dazu bei Re/code]

Gawker will sich künftig auf politische Berichterstattung konzentrieren und schließt deshalb mehrere seiner Portale. [Mehr dazu bei Business Insider]

Instagram beschränkt seine API und trennt damit für einige Apps die Verbindung, um sich vor Datendiebstahl zu schützen. [Mehr dazu bei The Verge

Bild: Google

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.