bill-maris-google

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Bill Maris startete bei Google den VC-Arm Google Ventures, im Sommer 2016 verließ er überraschend das Unternehmen. Seither wird gemunkelt, dass der Investor seinen eigenen Fonds startet. Wie am Dienstag bekannt wurde, hat der ehemalige GV-Manager 100 Millionen US-Dollar zur Verfügung und will diese in Health-Tech investieren. Bereits vor einigen Wochen sickerte durch, dass Maris 230 Millionen Dollar einsammeln wollte. Er entschied sich jedoch für einen kleineren Fonds, der den Namen „Section 32“ trägt.  [Mehr bei Bloomberg]

Das US-Justizministerium soll mehrere Anklagen im Fall der Yahoo-Hacks planen. Bei den Verdächtigen handelt es sich um Personen in Russland und Kanada. [Mehr bei Fortune]

Microsoft ernennt LinkedIn-Mitgründer Reid Hoffman zum neuen Aufsichtsratsmitglied.  [Mehr bei Geek Wire]

Zenefits-Gründer Parker Conrad gründet nach seinem Rauswurf ein neues HR-Startup Rippling und holt sich dafür sieben Millionen Dollar von Investoren. [Mehr bei Business Insider]

Apple stellt den in der Community bekannten Sicherheitsforscher Jonathan Zdziarski an, der Experte unterstützte den Konzern im Streit mit dem FBI. [Mehr bei TechCrunch]

Einen schönen Mittwoch!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Google

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.