Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

100 Millionen Dollar: Google Capital setzt auf Marktplatz Thumbtack

Der Dienstleistungs-Marktplatz Thumbtack schließt eine 100 Millionen Dollar schwere Finanzierungsrunde ab, angeführt von Google Capital. Die Plattform listet lokale Dienstleister aus unterschiedlichen Branchen, drei Millionen Projekte wurden vergangenes Jahr über das Portal abgewickelt. Google sieht in dem Marktplatz Potenzial, da Thumbtack neue Wege schaffe, wie Kleinunternehmen neue Kunden ansprechen können. Insgesamt hat das 2009 gegründete Startup bereits 150 Millionen Dollar erhalten. [mehr dazu bei TechCrunch]

Anzeige

Twitter bekämpft Spam-Nachrichten

Mit einem neuen Tool will Twitter Spam-Nachrichten reduzieren. „BotMaker“ heißt das System, dass die Messages analysiert. Seit dem Einsatz konnte die Plattform Spam-Inhalte laut eigenen Angaben um 40 Prozent reduzieren. [mehr dazu bei GigaOm]

Vine lässt alte Videos verwerten

Eine neue Funktion bei der Video-App Vine lässt Nutzer auf die eigene Video-Galerie zugreifen. Bisher konnten User auf der Plattform nur neu aufgenommene Videos posten. Zudem hat Vine neue Editier-Optionen in seiner iOS-Version integriert. [mehr dazu bei VentureBeat]

Uber veröffentlicht API mit prominenten Partnern

Über eine API-Schnittstelle lässt Uber künftig Entwickler seine Dienste in andere Anwendungen einbetten. Das Startup hat sich zum Start prominente Partner gesucht. Zu den elf Unternehmen, die Uber in ihre Produkte integrieren, zählen TripAdvisor, United Airlines und Starbucks. [mehr dazu bei TechCrunch]

McDonald’s schafft globales Digital-Team

Die Fast Food-Kette McDonald’s besetzt mit Julie Vander Ploeg die neu geschaffene Position des Vice President Digital. Das neue Global Digital Team soll sich um E-Commerce und den Ausbau digitaler Inhalte kümmern. Geplant ist unter anderem ein Musik-Dienst. [mehr dazu bei CNBC]

Bild: Thumbtack

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.