Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Machtverschiebung bei Google: CEO Page gibt Kernbereiche ab

CEO Larry Page will sich in Zukunft auf das „Bigger Picture“ bei Google konzentrieren und hat deshalb einige seiner Verantwortungen abgegeben. Sundar Pichai, der bisher für Android und Chrome verantwortlich war, übernimmt die Führungen in Kernbereichen wie Search und Forschung. [mehr dazu bei Re/code]

Anzeige

Twitter übernimmt Twitpic-Domain

Der Fotodienst Twitpic hat eine Einigung mit Twitter erreicht. Das Microblogging-Portal wird die Domain und das Archiv übernehmen und dieses im Read-only-Modus weiterlaufen lassen. Twitpic kündigte kürzlich an, seinen Service einzustellen, da Twitter mit einem Rechtsstreit drohte und die Betreiber des Dienstes keine Investoren fanden. [mehr dazu bei TechCrunch]

US-Händler planen Apple Pay-Alternative

Einige Drogerieketten in den USA entfernen die NFC-Lesegeräte von ihren Kassen. Sie planen, im nächsten Jahr ihre eigene Bezahltechnologie CurrentC zu etablieren und wollen deshalb die Nutzung von Apple Pay und Google Wallet verhindern. [mehr dazu bei MacRumors]

Facebook Rooms-Idee geklaut?

Die Betreiber der App „Room“ behaupten, das Facebook mit der neuen Standalone-App Rooms ihr Konzept geklaut hat. Die Anwendung befindet sich seit September im App Store. Dass die neue Foren-App des Social Networks ähnlich funktioniere, sei kein Zufall. Die Entwickler überlegen deshalb rechtliche Schritte. [mehr dazu bei 9to5Mac]

Nest übernimmt Smart Home-System Revolv

Der Hardware-Hersteller Nest Labs übernimmt das Smart Home-System Revolv. Das Startup baut eine Plattform, mit der Geräte unterschiedlicher Hersteller kommunizieren können. Nest will sich damit im Software-Bereich stärken. [mehr dazu bei Re/code]

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von Adrian Libotean

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.