Google Ventures: „Nächste Generation europäischer Gründer unterstützen“

Die Gerüchte gab es schon länger, nun ist es offiziell: Google Ventures legt einen Fonds mit 100 Millionen US-Dollar für europäische Startups auf. Das Geld will der VC-Ableger des US-Konzerns „in die besten Ideen der besten europäischen Gründer investieren, um dabei zu helfen, deren Ideen zu verwirklichen“.

Anzeige
In der offiziellen Anküdigung auf dem Google-Blog heißt es: „Wir glauben, dass die europäische Startup-Szene enormes Potenzial hat. Wir haben überzeugende neue Startups in London, Paris, Berlin, Nordeuropa und darüber hinaus entstehen sehen.“ Als Beispiele werden in der Mitteilung SoundCloud, Spotify und Supercell angeführt.

Laut Financial Times soll das Team von Google Ventures Europe aus Eze Vidra, Leiter des Google-Campus in London, Ideo-Gründer Tom Hulme, dem britischen Angel Investor Peter Read (der schon in einige Berliner Startups investiert hat) sowie der Großbritannien-Chefin von Code.org, Avid Larizadeh, bestehen. Der Ex-Tech-Blogger und Google-Ventures-Partner MG Siegler wird die Gruppe während der Anfangszeit unterstützen. Das Team wird ein Büro im Londoner Stadtteil Clerkenwell beziehen.

Je nach Erfolg der Europa-Aktivitäten, so heißt es von Google, könnte die Summe von 100 Millionen Dollar auch noch aufgestockt werden.

Bild: Google Ventures