Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Google+-Chef Vic Gundotra verlässt Konzern nach acht Jahren

Vic Gundotra gab am Donnerstag seinen Abschied von Google bekannt. Er war seit acht Jahren im Konzern und leitete zuletzt Google+. Sein Nachfolger soll David Besbris, der Vice President of Engineering, werden. Wohin es Gundotra verschlägt, kommunizierte er noch nicht. [mehr dazu bei CNet]

 

Anzeige

Facebook übernimmt Moves

Die nächste Akquise des Social Media-Riesen: Facebook schnappt sich die Fitness-Tracking App „Moves“. Welchen Betrag der Konzern für das Startup hingelegt hat, ist nicht bekannt. „Moves“ hat bisher 40 Millionen Downloads auf iOS und Android. [mehr dazu bei TechCrunch]

Apple-CEO kündigt neue Produktkategorie an

Tim Cook kündigt in einem Interview für die nahe Zukunft eine neue Produktkategorie bei Apple an. Worum es sich handelt, ließ der CEO jedoch nicht durchblicken. Den Payment-Markt bezeichnet er als noch unausgereift. [mehr dazu bei The Verge]

Microsofts erstes Quartal mit neuem CEO positiv

Das erste Quartal 2014 entsprach bei Microsoft den Erwartungen. Der Softwarekonzern erwirtschaftete einen Umsatz von 20,4 Milliarden US-Dollar, der Gewinn liegt bei 5,66 Milliarden US-Dollar. Die Zahlen fallen leicht niedriger aus als im ersten Quartal 2013, liegen aber leicht über der Prognose.  [mehr dazu bei VentureBeat]

Geheime Absprache am Arbeitsmarkt: Tech-Konzerne zahlen 324 Millionen US-Dollar

Um die Gehälter im Silicon Valley niedrig zu halten, sollen sich die großen Arbeitgeber einen Pakt abgeschlossen haben, um keine Mitarbeiter abzuwerben. Arbeitnehmer haben die geheime Absprache zur Anzeige gebracht. Um ein Gerichtsverfahren zu vermeiden, zahlen Apple, Google, Intel und Adobe jetzt 324 Millionen US-Dollar.  [mehr dazu bei Reuters]

 

Bild: Vic Gundotra

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.