Ein nachhaltiger Preis für nachhaltige Ideen

Mittlerweile gibt es wohl fast so viele Awards wie es Startups gibt – und genauso wie Business-Modelle sind auch Auszeichnungen unterschiedlich erfolgreich. Ein Key Player unter den Preisen, der in den letzten zehn Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat, ist der GreenTec Award. Die Auszeichnung wurde 2008 ins Leben gerufen, um innovative Projekte für Umwelt- und Ressourcenschutz mehr in die Öffentlichkeit zu rücken. Sie richtet sich an alle Initiativen, Privatpersonen, Startups und mittelständische oder große Unternehmen, die sich für einen nachhaltigen Lebensstil engagieren.

„Führender Umweltpreis weltweit“ ist nur eine der Trophäen, die die Veranstalter für sich beanspruchen. Besonders stolz ist das Initiatoren-Duo Marco Voigt und Sven Krüger darauf, dass die GreenTec Awards sich auch mit wachsendem Erfolg treu geblieben sind – und sich dennoch immer weiterentwickeln.

Außer Zweifel steht wohl, dass das Konzept, eine Plattform für erfolgreiche Unternehmensinnovationen im Bereich Nachhaltigkeit und Technik zu schaffen, voll aufgegangen ist. Und das ohne einen strengen moralischen Blick, sondern mit entspannter Selbstverständlichkeit.

GreenTec-Impressionen und Startup-Innovationen 

Die GreenTec-Award-Verleihung 2017 in Berlin

Bei der diesjährigen Award-Verleihung im Berliner E-Werk konnten drei nominierte Gründer in 60-sekündigen Pitches noch einmal beweisen, wie sehr sie für das Thema Nachhaltigkeit brennen. KPMG, Partner der GreenTec Awards, überreichte den „Special Prize Startup“. Es trafen hier der grüne Fahrservice GHT Mobility CleverShuttle, die Apostel der abbaubaren Tumaly/Fairwindel-Babywindeln und die neuen Ideen zur drahtlosen Stromaufladung von Blue-Inductive-Industrierobotern aufeinander.

Diese Idee hat überzeugt

Den Preis überreichte Nikolaus von Kerssenbrock (Energy Consulting Partner bei KPMG) schließlich Bruno Ginnuth von CleverShuttle, einem neuen Anbieter für E-Taxis. „Ich war schon optimistisch und dachte, das kann was werden. Aber wenn man den Preis dann wirklich hat, freut man sich sehr. Das ist Bestätigung für viele, die im Hintergrund arbeiten. Gerade sind 35 Leute auf der Straße, die unsere Kunden befördern. Die freuen sich alle wie verrückt“, so Ginnuth.


„Der GreenTec Award ist einer der größten Preise weltweit in dem Bereich. Das ist für uns eine tolle Möglichkeit, dem Thema Startups und Umwelttechnologie noch mehr Aufmerksamkeit zu bringen. Für KPMG ist das einer der ganz wichtigen, innovativen Bereiche.“
– Nikolaus von Kerssenbrock –


 

Artikelbild: KPMG