groupon-affiliate-marketing

Groupon zieht Vermarktung über Partner-Websites an sich

Das Schnäppchenportal Groupon führt mit dem Groupon Partner Network ein eigenes, weltweites AffiliateMarketing-Programm ein. Mit der Inhouse-Lösung will sich das Chicagoer Unternehmen den Umweg über externe Partnernetzwerke sparen und den Vermarktungsweg über Partner-Websites weiter ausbauen – in Eigenregie. Affiliate Marketing ist nach Aussage von Sean Smyth, VP für Global Partner Marketing, schon heute einer der lukrativsten Vermarktungskanäle für das Portal. Über Partnerprogramme werden, anders als beim Marketing über E-Mail oder Mobile, besonders hohe Konversionsraten von Sitebesuchern zu Käufern erzielt.

Anzeige
Um Publisher und Webmaster zum Einstieg in das Partnernetzwerk zu bewegen, lockt Groupon bis Ende September mit höheren Provisionen: Bei Groupon Local gibt es zwölf statt zehn Prozent, beim Reiseportal Getaways acht statt sechs Prozent und beim Shoppingdienst Groupon Goods acht statt fünf Prozent Umsatzbeteiligung. Groupon ist zwar schon seit 2009 im Affiliate Marketing aktiv, bislang aber entweder nur auf nationaler Ebene oder über Drittanbieter, die einen Teil der Provision kassieren. Das neue Inhouse-Netzwerk ist global ausgelegt: Von Beginn an ist es für 10.000 Publisher in 34 Ländern verfügbar. Smyth lässt sich bei TechCrunch mit optimistischen Plänen zitieren: „Wir hoffen, in Zukunft nicht zehntausend, sondern hunderttausende von Websites damit abzudecken.“

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von BrentDPayne