Tech-Blase

Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Wie sich Startup-Gründer auf das Platzen der Blase vorbereiten

Der Abwärtstrend an der Börse ist für viele Tech-Riesen und Startups im Silicon Valley ein Reality-Check. Ein Vorzeichen für die Blase? Einige Gründer stellen sich langsam darauf ein, dass die goldenen Zeiten erst einmal vorbei sind. Danielle Morrill, Gründerin von Mattermark, vermeidet lange Verträge und hohe Fixkosten. Slack-CEO Stewart Butterfield würde das Ende des Hypes sogar begrüßen, weil die Immobilienkosten sinken und die Suche nach Mitarbeitern leichter werden würde. Andere risikokapitalfinanzierte Unternehmer sagen, sie würden in einer Krise weitermachen wie bisher. Einen ungewöhnlichen Weg schlägt Apple-CEO Tim Cook ein. Er versuchte, seine Investoren am Donnerstag mit einem Email an CNBC zu beruhigen und so einen weiteren Absturz der Aktie aufzuhalten. [mehr dazu bei Re/code und bei Quartz]

Weitere Meldungen

Microsoft veröffentlicht den persönlichen Assistenten Cortana offiziell als Public Beta auf Android. [mehr dazu bei TechCrunch]

Anzeige
Laut den durchgesickerten Emails von Ashley Madison soll dessen CTO einen Mitbewerber gehackt haben. [mehr dazu bei Krebs on Security]

Facebook führt einen „Donate Now“-Button ein, mit dem Non-Profit-Organisationen auf ihren Seiten um Spenden bitten können. [mehr dazu bei The Next Web]

Uber hat allein in Kalifornien in den vergangenen zwei Jahren knapp eine Million US-Dollar für Lobbying ausgegeben.  [mehr dazu bei Fortune]

BILD: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von mrmanc

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.