201507_Gruenderszene_Frauenthemen_2

Wir wollen mehr Gründerinnen!

Erotikversand Amorelie: Die Tabubrecher

Die Tabubrecher

Die Amorelie-Gründer wollen das Thema Sex gesellschaftsfähig machen. Wir haben getestet, wie offen sie eigentlich selbst darüber sprechen.


Juniqe-Gründerin Lea Lange: „Es ging uns nie einfach nur um Wachstum“

„Es ging uns nie einfach nur um Wachstum“

14 Millionen Euro bekommt Juniqe von Investoren für weiteres Wachstum. Gründerin Lea Lange spricht im Interview über die Strategie ihres Kunst-Startups.


Klug oder nicht?: Warum CareerFoundry die Gehälter der Mitarbeiter offenlegt

Warum CareerFoundry die Gehälter der Mitarbeiter offenlegt

Bei dem Startup CareerFoundry weiß jeder, was seine Kollegen verdienen. Die Mitarbeiter dürfen sich auch gegenseitig befördern – und sind doch zurückhaltend.


Sophie Chung: Gründer-Burnout: „Das Thema Startup wird sehr stark romantisiert“

Gründer-Burnout: „Das Thema Startup wird sehr stark romantisiert“

Sophie Chung, Ärztin und Gründerin des Startups Junomedical, schläft nur wenige Stunden pro Nacht. Für sie ist das Gründerdasein härter als viele sagen.


Bakerware.de: 73-Jährige Gründerin: „Über das Aufhören denke ich gar nicht nach“

73-Jährige Gründerin: „Über das Aufhören denke ich gar nicht nach“

Karin Schröder ist im besten Rentenalter, will aber lieber selbst Geld verdienen. Mit Bakerware hat sie einen Onlineshop für Backsachen gestartet.


Reste-Supermarkt: The Good Food aus Köln rettet dein Gemüse

The Good Food aus Köln rettet dein Gemüse

Seit zwei Jahren kämpft Gründerin Nicole Klaski dagegen, dass gutes Gemüse im Müll landet. Mit ihrem Startup The Good Food verkauft sie abgelaufene Lebensmittel.


Ponyhütchen bei DHDL: „Einer Juristin zu sagen, sie hätte zu wenig Biss, ist mutig“

„Einer Juristin zu sagen, sie hätte zu wenig Biss, ist mutig“

Bei DHDL musste sich Hendrike Grubert von den Investoren einiges gefallen lassen. Dabei ist die ehemalige Juristin mit ihrer Kosmetikmarke Ponyhütchen erfolgreich.


Outfittery: Betreutes Shoppen für Männer

Betreutes Shoppen für Männer

Outfittery hat sich nach einem Senkrechtstart in ein 200-Mitarbeiter-Unternehmen verwandelt. Wie haben die beiden Gründerinnen das nur gemacht?


Monique Woodard: Die Vielfalt-Verfechterin

Die Vielfalt-Verfechterin

Für 500 Startups investiert Monique Woodard in erster Linie in afro- und lateinamerikanische Unternehmer. Sie sagt, mit gutem Willen habe das nicht zu tun.


Selosoda: Braut diese Gründerin das neue Club-Mate?

Braut diese Gründerin das neue Club-Mate?

Der größte Teil der Kaffeepflanze landet im Müll, verwendet wird nur die Bohne. Eine Gründerin will das ändern – und aus der Kaffeekirsche ein In-Getränk brauen.

Bild: Namensnennung Rekha Garton / Getty Images