kurzmitteilungen_neu

Der Anbieter von Displaywerbung Mashero hat eine sechsstellige Finanzierungsrunde abgeschlossen, der Bildbearbeitungsdienst Picnik hat sich aufkaufen lassen und Google erhält ein Patent über die Nutzung ortsbezogener Daten in Werbung.

Finanzierungsrunde bei Mashero

Eine „neue Ära der Internetwerbung“ soll es sein: Mashero (www.mashero.com) erstellt Display-Werbemittel individuell nach Targeting und kann so etwa angepasste Video-Werbung ausliefern. „Targeted Creativity“ nennen die Macher das und verweisen auf bis zu 700 Prozent gesteigerte Klickraten bei Pilotkunden. Zur Cebit gab das Unternehmen bekannt, eine Finanzierung in sechsstelliger Höhe abgeschlossen zu haben.

Google kauft Bildbearbeiter Picnik

Google hat den Dienstleister für Bildbearbeitungen Picnik aufgekauft. Das US-amerikanische Unternehmen bietet simple browserbasierte Bearbeitung im Freemium-Modell. Laut Internet World Business will Google mit dem Kauf auf Softwareseite profitieren und seine hauseigene Software Picasa erweitern.

Patent auf ortsbezogene Werbung

Nachdem Facebook Aufsehen erregt hatte, weil es sich wesentliche Funktionen des „Newsfeeds“ hatte patentierten lassen, greift nun Google ein ähnlich bedeutendes Patent ab: “Determining and/or using location information in an ad system” ist der Titel und es deckt laut VentureBeat eine Bandbreite an Möglichkeiten ab, ortsbezogene Daten für das Targeting in Werbung zu nutzen.

link-und-lesenswert_neu

Das virtuelle Büro

Die Geschäfte von zu Hause aus zu regeln, hat einige Vorteile. Ein stressiger Fahrtweg wird ebenso gespart, wie auch der Kampf um die Kaffeemaschine. Dass es mit dem weltweiten Erfolg trotzdem klappen kann, zeigt das Beispiel Automattic, der Agentur hinter WordPress. Im Interview mit Inc.com erklärt Matt Mullenweg, wie sein Unternehmen die 50 Mitarbeiter koordiniert, die aus allen Himmelsrichtungen der Firma zuarbeiten.

Südfrüchte aus Deutschland

Auf der Webseite des Avocado-Store (www.avocadostore.com) sucht man vergebens nach fauligen Äpfeln oder Omas Eingemachtem. Stattdessen findet man Bio-Jeans oder Laptop-Taschen aus Filz vor. Wie die Idee hinter dem E-Commerce-Neuling zustande kam, warum Nutzerbewertungen wichtig für den Erfolg der eigenen Produkte sind und was der Avocado-Store überhaupt ist, erklären Philipp Gloeckler und Stephan Uhrenbacher im Gründerszene-Videointerview.

Bilder unter Lizenz von kconnors, clarita