kurzmitteilungen_neu

Der High-Tech Gründerfonds und die RapidTainment AG investieren in United Prototype, Stiftung Warentest prüft den Datenschutz in Sozialen Netzwerken und die individuelle Tageszeitung PersonalNews startet offiziell ihren Dienst.

United Prototype mit überraschender Gesellschafterrunde
Die Sevenload-Gründer Thomas Bachem und Ibrahim Evsan haben für ihr gemeinsames Folgeprojekt United Prototype namhafte Investoren an Bord geholt. Neben dem High-Tech Gründerfonds beteiligte sich auch die RapidTainment AG. Investiert haben die Gesellschafter insgesamt einen mittleren siebenstelligen Betrag.

Stiftung Warentest prüft Datenschutz in Sozialen Netzwerken

Die Stiftung Warentest hat nationale und internationale Soziale Netzwerke auf ihren Datenschutz überprüft.  Demnach gehörten StudiVZ und SchülerVZ zu den „positiven Beispielen“ im Umgang mit persönlichen Daten. Auf den Plattformen von Jappy und Stayfriends konnten die Tester durch Hacking auf die Profile der Nutzer zugreifen, die amerikanischen Dienste Facebook und LinkedIn erhielten schlechte Noten.

PersonalNews startet durch

Die individuelle PDF-Tageszeitung PersonalNews (www.individuelle-zeitung.de) ist nun offiziell gestartet. Die Zeitung können sich die Nutzer nach Belieben aus verschiedenen Publikationen wie dem Abendblatt, der Frankfurter Rundschau oder Washington Post zusammenstellen. PersonalNews wird zunächst nur als PDF vertrieben, tritt damit aber in klare Konkurrenz zum (deutschen) Vorreiter niiu, um die es in den letzten Wochen etwas stiller geworden ist.

link-und-lesenswert_neu

Spielend Geschäfte machen

Parallel zum Webhosting Day 2010 Mitte März im Phantasialand Brühl fand ebenfalls der Online Stammtisch Köln statt. Die Besucher konnten die Zeit nicht nur zum Ausbau der Geschäftskontakte nutzen, sondern ebenfalls die Atmosphäre eines Freizeitparks genießen. Jan Philip Zeibold, Geschäftsführer der DZ-Media bringt es auf den Punkt: „Geschäfte werden immer gern in einer enstpannten Umgebung gemacht“. Impressionen des Events liefert dieses Video.

(Link-)Magnetismus ist keine Hexerei

Die Währung im Netz heißt nicht Dollar oder Euro, sondern Links. Um an möglichst viele von ihnen zu kommen, bedarf es mehr als dem SEO-Content. Wichtig ist vor allem, dem Nutzer der Seite etwas anbieten zu können, das er braucht. Incentives ist das neudeutsche Wort dafür. Das SEOmoz-Blog hat in einer Präsentation die wichtigsten Punkte zusammengetragen, wie der Aufbau eines Link-Magneten aussehen kann.

Generation Praktikum

Sie sind nur selten gut bezahlt, Vollzeit natürlich und doch ein gern gesehener Punkt in der Vita: Praktika. Der Lerneffekt ohne sich langfristig an ein Unternehmen zu binden, überwiegt aber auch oft die negativen Aspekte. Wer bereits darüber nachgedacht hat, nach dem Studium mit einer eigenen Gründung bestehen zu wollen, kann während eines Praktikums in einem jungen StartUps viele Erfahrungen sammeln.

Bildmaterial unter Lizenz von cohdra, xenia