kurzmitteilungen_neu

Der Online-Marktplatz Kazooka firmiert ab sofort als Talentarena, ein Kollektiv aus Freiburger Lehrern und Studenten hat die Lernplattform SchulLV gegründet und das Städteportal Townster hat eine iPhone-App mit Eincheck-Funktion herausgegeben.

Aus Kazooka wird Talentarena

Der Online-Marktplatz für Kreativaufträge Kazooka firmiert nun als Talentarena (www.talentarena.de). Mit der Umbennung hat man nicht nur den Wechsel von der Limited zur GmbH vollzogen, sondern auch eine Finanzierungsrunde im „mittleren sechsstelligen Bereich“ abgeschlossen. Durch eine Kombination aus Crowd-Sourcing und Vorauswahl soll die Qualität der Pitches verbessert werden und für StartUps interessant machen.

Neue Lernplattformen MatheLV / SchulLV

Eine „Gesellschaft aus Freiburger Lehrern und Studenten“ hat die SchulLV GmbH (www.schullv.net) ins Leben gerufen. Das Lernverzeichnis wirbt mit „tausenden Übungs- und Prüfungsaufgaben“ und den dazu gehörigen Lösungen. Letztere gibt es gegen eine „Schutzgebühr“, die der Finanzierung der Plattform dienen soll. Unter dem Dach des SchulLV sollen neben dem MatheLV künftig weitere Verzeichnisse gegründet werden.

Townster mit Eincheck-App

Das jüngst neugestartete Städteportal Townster (www.townster.de) hat seiner Plattform eine iPhone-App folgen lassen. So wie Townster seinen Dienst zunächst in Berlin aufnimmt, ist auch die ortsbasierte App auf die Hauptstadt zugeschnitten. Sie soll dazu dienen, „gastronomische Angebote“ zu entdecken. Wer häufig genug an einem Ort eincheckt, kann „Lokalheld“ werden.

link-und-lesenswert_neu

Der interaktive Konsument

Das ist es, was die E-Commerce-Szene in den letzten zwei Jahren vorangetrieben hat. Behauptet zumindest Matthias Schrader, CEO von SinnerSchrader und Mitautor bei Fischmarkt, im Interview mit Kassenzone. Allerdings sind die wenigsten Unternehmen in der Lage, sich auf die Anforderungen des Marktes einzustellen: „Sie arbeiten halt wenig am Sortiment, wenig am Marketing, wenig an ihrem USP“, ist sein Urteil.

Wir werden herumgereicht

Bis zu 750 Prozent höhere Klickraten verzeichnen die Kunden von Mashero (www.mashero.com) laut Gründer und Geschäftsführer Guido Brand durch den Dienst. Die personalisierte Form der Video- und Grafikanzeigen, Ergebnis der „targeted creativity“ so Brand, beschreibt den Output der Werbeformen sortiert nach Alter oder Geschlecht der Rezipienten. Wohin Brand und Co-Gründer André Gräf noch wollen mit Mashero, wird im Förderland-Interview geklärt.

Das war der Hitmeister E-Commerce-Day 2010

Nach der Ankündigung auf Gründerszene gibt es hier nun die lang ersehnten Bilder und Eindrücke vom Hitmeister E-Commerce-Day 2010 in Köln. Die Lounge-Ebene West des RheinEnergy-Stadions, wo sich sonst nur die VIP-Fans des Fußball-Bundesligisten 1.FC Köln ein Stelldichein geben, bot den Anwesenden genug Platz und Atmosphäre zur Unternehmens-Präsentation und gepflegtem Ausbau des eigenen Netzwerkes.

Bildmaterial unter Lizenz von mzacha