Kurzmitteilungen

Die Netzeitung ist endgültig in der Hand von Robotern, die Checkitmobile GmbH erhält für barcoo eine Auszeichnung und das Institut für IT-Recht baut seinen Datenschutzschwerpunkt aus.

Die automatische Netzeitung

netzeitungDie Roboter haben die Macht übernommen. Seit Montagnachmittag läuft die Netzeitung voll automatisiert. Die nach eigenen Angaben erste deutsche rein online erscheinende Tageszeitung  ist damit nach neun Jahren endgültig eingestellt. Nun aggregiert das im Beta-Status befindliche „Nachrichtenportal“ Inhalte verschiedener Quellen wie nachrichten.de und dpa.

Barcoo erhält Auszeichnung

Der Barcodescanner von barcoo (c)barcoo„365 Orte im Land der Ideen“ ist als bundesweiter Innovationswettbewerb Teil der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“, die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler bereits zum fünften Mal durchgeführt wird. Die Checkitmobile GmbH (vormals Woabi) wurde im Zuge des Wettbewerbs für ihre Smartphone-Applikation „barcoo“ (www.barcoo.de) nun ausgezeichnet. Der mobile Barcode-Scanner setzte sich gegen mehr als 2.000 eingereichte Vorschläge durch.

Institut für IT-Recht kauft Datenschutz-Blog

20100105_itrechtDas Institut für IT-Recht hat das Datenschutz-Blog datenschutzbeauftragter-online.de gekauft. Für Anfang 2010 wird das Shop-Angebot um Checklisten und Standardverträge in diesem Themenschwerpunkt erweitertet. Auch der Fall Google Analytics soll im europäischen Kontext weiter Beachtung finden.

link-und-lesenswert_neu

Den Swimmingpool zum Überlaufen bringen

Irgendwann ist es zuvielEs ist schwierig geworden, im großen Becken der Mobile-Apps den Überblick zu behalten. Es wird sogar noch schwieriger, persönliche Favoriten zu finden. Mit Programmen wie AppMakr kann sich jeder seine eigene Bibliothek anfertigen. Was dies für die Softwarebranche bedeuten kann und welche Formen die „App-Economy“ annehmen muss, um erfoglreich zu bleiben, beleuchtet netzwertig ausführlich.

Tech ist sexy

Techies für Kalender abgelichtetBeim Stichwort Charity flippen Hollywood-VIPs regelmäßig aus. Als Folge gibt es Kalender, Poster und andere Gimmicks mit mal mehr, mal weniger bekleideten Topstars aus Film und Fernsehen. Dass Technik-Geeks in Punkto Attraktivität den Popsternchen in nichts nachstehen, beweist der aktuelle NudeTechCalendar 2010. Und für nichts anderes als den guten Zweck haben sich die etwas anderen Popstars leicht bekleidet abbilden lassen. Und günstiger als das Pirelli-Pendant ist er auch noch.

Auf Einkaufstour mit Twitter

TechCrunchSo eine Wunschliste an den Weihnachtsmann möchte jeder Gründer mal schreiben. TechCrunch hat eine Liste erstellt mit Namen, die Jack Dorsey, Gründer von Twitter in den letzten Wochen und Monaten von namhaften Unternehmen abgeworben hat. Mit dabei sind (nun) Ex-Angestellte von Google, Apple und Ask.com.

Alte Bekannte

Bekannte Gesichter der StartUp-SzeneSebastian Jost, Albert Schwarzmeier und Ronny Lange waren schon bei Beautydeal mit von der Partie. Nach dem Aus bauen sich die Drei nun mit Mycitydeal.de einen Groupon-Klon, der damit einen weiteren Baustein im Bauwerk Rocket Internet darstellt.

Bildmaterial unter Lizenz von: blondiep38, pindiyath100