kurzmitteilungen_neu

Tracks & Fields startet eine Businessplattform für Musikprofis, „enorm“ ist der Titel eines neuen Wirtschaftsmagazins für Social Business und die Deutsche Online Medien GmbH gründet die Online-Druckerei Sir Paper.

Tracks & Fields: Businessplattform für Musikprofis

20100121_tracks_and_fieldsEin Berliner Unternehmen will die Prozesse professionell arbeitender Musiker und Produzenten verbessern und stellt mit Tracks & Fields einen Dienst vor, der „Kooperations-, Netzwerk- und Businessplattform“ sein soll. „Musiker stehen sehr oft vor dem Problem, dass sie zwar gute Ideen haben, aber nicht die richtigen Partner, um diese umzusetzen und letztendlich zu vermarkten“, sagt CEO Christian Mix-Linzer, der das Unternehmen bereits 2007 gründete. Zum Branchentreffen MIDEM in Cannes geht Tracks & Fields nun erstmals live.

Enorm: Neuer Printtitel für Social Business

20100121_enormEin neues Wirtschaftsmagazin drängt auf den Printmarkt: Ab März 2010 erscheint der unabhängige Titel „enorm“ und widmet sich dem Social Business. Ein Magazin, das an die „Überwindung gesellschaftlicher Missstände zum Wohle des Menschen mittels des Gedankens des Social Business“ glaubt. Im ersten Jahr sollen vier Nummern erscheinen. Hinter dem Projekt steht laut w&v ein magazinerfahrenes Team.

Online-Druckerei Sir Paper

20100122_sirpaperUnter Sir Paper (www.sir-paper.com) bietet die Deutsche Online Medien GmbH einen Print-On-Demand-Dienst an. Zielgruppe sind Geschäftskunden. Die Plattform fungiert nicht als eigenständige Druckerei, sondern vermittelt zwischen dem Druckerzeuger und dem Auftraggeber aus dem Medienbereich.

grunderszene-intern

“Ich erwarte eine schriftliche Entschuldigung Ihrerseits bei meiner Mutter”

20100122_grandmaWir baten um Feedback, und wir wurden gefüttert. Zwischen all dem Lob, konstruktiver Kritik und wichtigen Anmerkungen zu unserer im November gestarteten Gründerszene-Datenbank verirrte sich hin und wieder auch eine Anfrage, die nicht in unseren Aufgabenbereich fiel. Die kuriosesten Kommentare zur Gründerszene-Datenbank haben wir zusammengetragen.

Endlich gibt es Pokale für die StartUps des Jahres

20100122_pokalePassend zum Start eines neuen Jahres (okay mehr oder minder) gab es dieser Tage endlich auch die Pokale für die besten StartUps. Im Jahr 2009 war es KaufDA (www.kaufDA.de), das die Gründerszene-Expertenjury von sich überzeugen konnte. Alles freute sich, einer prüfte den Pokal gar auf Echtheit.

link-und-lesenswert_neu

Twitter und Co. als Informationsquelle

TwitterFünf französische Journalisten wagen sich an ein Experiment. Für fünf Tage wollen sie sich ausschließlich über Twitter und Facebook mit Nachrichten versorgen. Die ihnen zur Verfügung stehenden Computer werden nur den Zugang zu beiden Diensten zulassen. Fernseher und Zeitungen sind ebenso untersagt wie Radioempfang. Wie sich das Vorhaben entwickelt, ist über den Twitter-Account der Gruppe nachzuverfolgen.

Über Abmahnungen kann man auch lachen

Lachen tut gutKarsten Windfelder von 100Partnerprogramme.de erhielt eine Abmahnung der Komsa AG. Für die Darstellung des Firmenlogos sollte er eine Unterlassungserklärung unterschreiben. Die Nachricht eines Bekannten brachte dann aber Licht ins Dunkel. Laut SpOn hat sich die Firmenleitung aber bereits bei den voreilig Abgemahnten entschuldigt, denn es handelte sich um einen bedauerlichen unternehmensinternen Fehler.

So tickt Google

GoogleKaum eine Woche, in der es nicht zu Ankündigungen von Entwicklungen und Beta-Versionen aus dem Hause Google kommt. Die Vorgehensweise bei der Produktentwicklung erscheint vielen eher zufällig. Marissa Mayer, Vice President of Search Products and User Experience, erklärt in einem Interview mit der Businessweek die diesbezügliche Philosophie des Unternehmens.

Bildmaterial unter Lizenz von ppdigital