kurzmitteilungen_neu

Reinhold Zimmermann von Zimbo beteiligt sich nach FP Commerce auch an 7Trends-Enamora, Corporate Finance Partners investieren in den Crowdsourcing-Dienst Humangrid und die Foursquare-Gründer lassen sich Millionengehälter auszahlen.

Zimbo-Zimmermann auch bei Enamora und 7Trends

Der einstige Unternehmensleiter von Zimbo, Reinhold Zimmermann, ist nach seinem Investment beim Nischenshop-System FP Commerce (www.fp-commerce.com) auch bei dem fustionierten 7TrendsEnamora eingestiegen. Dort hält Zimmermann nun ein Fünftel der Anteile. Wie schon bei der FP-Commerce-Beteiligung dürfte es sich um eine Beteiligung ohne große Mitsprache handeln.

Corporate Finance Partners investieren in Humangrid

Der Crowdsourcing-Dienstleister Humangrid (www.clickworker.com) hat eine Finanzierungsrunde über 500.000 Euro mit Corporate Finance Partners abgeschlossen. Bereits im März 2010 hatte das Unternehmen 3 Millionen Euro von den bisherigen Gesellschaftern und dem neuen Privatinvestor Klaus Wecken eingesammelt. Seit der Internationalisierung im April 2010 arbeitet Humangrid unter der Marke Clickworker.

Foursquare-Gründer sind Millionäre

Sie taten gut daran, nicht an Facebook zu verkaufen: Nun konnten sich die beiden Foursquare-Gründer Dennis Crowley und Naveen Selvadurai ein stattliches Gehalt auszahlen lassen. Von der letzten 20 Millionen US-Dollar schweren Finanzierungsrunde ziehen sie gut 4,6 Millionen US-Dollar ab – rund 23 Prozent der gesamten Runde.

link-und-lesenswert_neu

Kundenzufriedenheit steigern

Jeder Kunde, der Leistungen eines Unternehmens in Anspruch nimmt, hat meist eine Vielzahl von Kontakten mit unterschiedlichen Mitarbeitern, die seine Wahrnehmung des Unternehmens beeinflussen. Mit einem einfachen und kundenorientierten Tool können Unternehmen die eigene Effizienz optimieren und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit steigern: Customer-Journey-Mapping.

Mit dem Müsli durch die Luft

Es wäre der perfekte Start für MyMuesli2Fly gewesen – doch die 2Go-Variante reicht auch schon, um die Gründer durch die Luft zu bringen. Nebenbei scheinen die „Jungs“ auch einen Apple-Werbevertrag abgeschlossen zu haben und berichten stolz: Alles mit dem iPhone4 gedreht und geschnitten. Na dann, Löffel in die Jackentasche und ab!

Gut Ding will Geschäftsmodell haben

Sieben Jahre Bootstrapping – also das Überwasserhalten ohne externes Kapital – und dann fast 40 Millionen Dollar einsammeln? Was der WordPress-Konkurrent Squarespace geschafft hat, dient Martin Weigert von Netzwertig zu einer gegenüberstellung zweier verschiedener unternehmerischer Herangehensweisen: Hyperexpansion (Facebook, Twitter, Youtube…) versus Bootstrapping.

Bildmaterial: Ladyheart