geschenke.de

Geschenke.de-Führungsteam: Felix Vay, Sabrina Beck und York Fischer (v.l.)

Erst Anfang dieses Jahres übernahm der Company Builder Hanse Ventures die Domain Geschenke.de und startete damit eine Empfehlungsplattform für Geschenke. „Der Geschenkemarkt ist extrem groß und wächst online im beachtlichen zweistelligen Prozentbereich“, sagte Jochen Maaß, der Gründer von Hanse Ventures, damals. Mit einer Meta-Plattform könne Geschenke.de eine „wertvolle Orientierungshilfe“ bei den vielen Nischenhops im Internet werden.

Gleich zum Start bekam das Startup Geschenke.de dann eine Finanzierung im „oberen sechsstelligen Bereich“. Als Gründerteam holte Hanse Ventures die ehemaligen Parship-Manager Sabrina Beck und York Fischer sowie Ulf Unbehaun an Bord.

Anzeige
Nun kommt der nächste wichtige Schritt: Das Startup tut sich mit einem Online-Händler für Lifestyle-Produkte, Design3000, zusammen. Das Unternehmen wird eine Tochter der Geschenke.de HSY GmbH. Im Gegenzug erhalten die Design3000-Gesellschafter Anteile an Geschenke.de. Die beiden Marken bleiben weiterhin bestehen.

Für das weitere Wachstum gibt es außerdem neues Geld: Der Altgesellschafter GMPVC German Media Pool und weitere Investoren schießen einen „deutlich mittleren siebenstelligen Betrag“ nach, heißt es auf Nachfrage von Gründerszene. Das Investment besteht aus Geld und Media-Leistungen. Die sollen vor allem dabei helfen, im kommenden Weihnachtsgeschäft präsent zu sein.

Das übernommene Portal Design3000 gibt es bereits seit dem Jahr 1999. Die Plattform wurde damals von Felix Vay und Frank Levita aufgebaut. Vay wird nun Teil der Geschäftsleitung von Geschenke.de.

Bild: Geschenke.de