Harry G Startups

Die Verlockungen des „Silicon Valley“

Man nennt ihn den Schrecken aller „Isarpreißn“, vegane Teehäuser nimmt er genauso auf die Schippe wie „Porno-Dirndl“ oder unfähige Weißwurst-Zuzler.

Anzeige
Mehr als 4,5 Millionen Klicks haben seine YouTube-Videos bereits bekommen, in denen sich Markus Stoll alias Harry G mit seinem derben und sicherlich nicht für jeden gemachten Humor über die Schickeria in der bayerischen Hauptstadt auslässt.

Nun hat er auch Startups aufs Korn genommen. Auf der Konferenz Bits & Pretzels erklärte er, warum eine Unternehmensgründung eigentlich nichts anderes ist als ein Wiesnbesuch: von der Idee, dem Umschauen nach „Angels“ und den Verlockungen des „Silicon Valley“ bis zum nötigen Durchhaltevermögen und letztendlich dem Exit. Film ab!

Bild: Screenshot