Die wichtigsten Tech- und Startup-News des Wochenendes

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Healthbook und Smarthome: Was Apple bei der WWDC präsentiert

Diese Woche steht im Zeichen der Entwickler-Konferenz WWDC, die Apple in San Francisco veranstaltet. So gut wie sicher scheint, dass CEO Tim Cooks bei seiner Keynote am Montag die Gesundheitsplattform Healthbook vorstellt. Zudem wird vermutet, dass der Konzern auch eine Smart Home-Plattform launcht. [mehr dazu bei VentureBeat]

 

Anzeige

NSA sammelt Millionen Bilder für Gesichtserkennung

Neue Enthüllungen von Aufdecker Edward Snowden besagen, dass die NSA in den vergangenen Jahren Millionen Bilder von Gesichtern gesammelt haben. Mit den Fotos soll die Sicherheitsbehörde anhand einer Gesichtserkennungssoftware Personenprofile mit Informationen zuordnen.  [mehr dazu bei New York Times]

Samsung kooperiert mit Oculus VR

Das von Facebook gekaufte Virtual Reality-Startup Oculus VR unterstützt Samsung bei der Produktion eines VR-Headsets. Oculus liefert dafür die Software. Im Gegenzug stattet der Elektrokonzern die Oculus Rift-Brille mit seinen OLED-Screens aus. [mehr dazu bei Engadget]

Google stellt Android TV bei I/O vor

Android TV ist Googles nächster Versuch nach Google TV, eine Set-Top-Box auf den Markt zu bringen. Das neue Produkt soll Berichten zufolge noch im Juni auf der Developer-Konferenz I/O präsentiert werden. [mehr dazu bei GigaOm]

Pirate Bay-Mitgründer verhaftet

Der Pirate Bay-Mitgründer Peter Sunde wurde nach zwei Jahren auf der Flucht am Wochenende in Schweden gefasst. Der Chef der Filesharing-Plattform wurde 2009 zu einem Jahr Haft und einer Geldstrafe von 2,7 Millionen Euro wegen Urheberrechtsverletzung verurteilt.  [mehr dazu bei Reuters]

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Keng Susumpow

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.