Die Holidu-Gründer (von links): Johannes Siebers, Michael Siebers, Rasmus Porsgaard

Die Holidu-Gründer (von links): Johannes Siebers, Michael Siebers und Rasmus Porsgaard

Hoch sechsstellig für Holidu

Das Münchner Startup Holidu sammelt von mehreren Business Angels Seed-Kapital im hohen sechsstelligen Euro-Bereich ein. An der Suchmaschine für Ferienhäuser und Ferienwohnungen beteiligen sich unter anderem Ex-Zalando-CTO Arash Yalpani sowie Chris Hitchen, Vinny Lingham, Mike Majors und Detlef Pohl.

Anzeige
„Mit der Finanzierung soll das Wachstum auf allen Ebenen ausgebaut werden“, so Mitgründer Johannes Siebers gegenüber Günderszene.

So plant das Unternehmen, sein Angebot von derzeit rund 700.000 Feriendomizilen bis Jahresende auf über eine Million Ferienwohnungen zu erweitern. Dazu will das Münchner Startup, das bereits mit Anbietern wie Booking.com, Housetrip und Tripadvisor zusammenarbeitet, zahlreiche weitere Portale anbinden. Außerdem sollen die Marketingmaßnahmen verstärkt und das Team von Holidu ausgebaut werden.

Aktuell konzentriert sich das Startup noch vor allem auf die DACH-Region, gegenüber Gründerszene erklärt Siebers aber, dass Holidu noch in diesem Jahr anstrebe, auch international zu wachsen. Derzeit gibt es neben der deutschen auch eine englischsprachige Version der Webseite.

Holidu wurde Anfang 2014 von den Brüdern Johannes und Michael Siebers sowie Rasmus Porsgaard gegründet, im Mai dieses Jahres erfolgte der offizielle Launch.

Bild: Holidu