Felix Schneider, Geschäftsführer von Dreamlines

Felix Schneider, Geschäftsführer von Dreamlines

Oliver Samwer hilft Dreamlines bei der Expansion

Das Kreuzfahrtportal Dreamlines (www.dreamlines.de) bekommt eine Kapitalspritze: Holtzbrinck Ventures und Global Founders Capital investieren jeweils einen siebenstelligen Betrag in Netvacation, dem Betreiber des Portals. Holtzbrinck hatte bereits im November 14 Prozent der Anteile von Dreamlines übernommen.

Anzeige
„Mit Holtzbrinck Ventures haben wir einen Investor an Bord, der mit uns gemeinsam den Weg zum weltweiten Marktführer im Online-Handel von Kreuzfahrten gehen wird“, sagt Geschäftsführer Felix Schneider. Zu der Beteiligung von Global Founders Capital, dem Venture Capital Fonds der Samwer-Brüder, ergänzt Schneider: „Oliver Samwer ist international bestens vernetzt und wird uns bei unserer weiteren Expansion in Richtung Übersee unterstützen.“

Dreamlines wurde 2012 gegründet und von der Hamburger Beteiligungsgesellschaft Truventuro angeschoben. Mittlerweile ist das Portal mit eigenen Teams in Deutschland, Italien, Frankreich, Australien, Russland und Brasilien aktiv. Weitere Investoren der Dreamlines-Trägerfirma Netvacation sind Hasso Plattner Ventures und die niederländische Leisure Holding.

Bild: Dreamlines