Blumberg Hootsuite

Hootsuite: zufriedener Investor und neue Finanzierung

Ein Bilderbuch-Investment für die ersten Hootsuite-Geldgeber: Zusammen mit Hearst Ventures hatte der US-Investor Blumberg Capital (www.blumbergcapital.com) zuerst 2009 und dann 2011 in das Social-Media-Tool investiert. Seitdem habe das ursprüngliche Investment einen 52-fachen Return geliefert, hebt Blumberg nun ganz offiziell hervor.

Hintergrund für die Offenheit des Venture-Capital-Unternehmens ist die jüngste Hootsuite-Finanzierungsrunde. Weitere 165 Millionen US-Dollar investieren unter anderem Insight Venture Partners, Accel Partners und der Altinvestor Omers Ventures in das Jungunternehmen, das nach eigenen Angaben weltweit rund sieben Millionen Nutzer hat.

Later-Stage-VCs als neuer Exit-Kanal?

Damit hat Hootsuite einen guten Vorsprung etwa vor dem aufstrebenden Buffer, das nach eigenen Angaben bereits seit einiger Zeit den Break-even erreicht. Der Herausforderer zeigte sich seit jeher vorbildlich transparent und bezifferte seine Nutzerbasis zuletzt auf 850.000 – ein Fünftel davon seien jeden Monat aktiv, rund zwei Prozent bezahlten für den Dienst. Allerdings geht die Hootsuite-Funktionalität deutlich weiter als das Buffer-Angebot.

Anzeige
Im Zusammenhang mit der jüngsten Finanzierungrunde hebt Blumberg weiter hervor, dass bislang entweder Börsengänge oder Übernahmen mögliche Exitwege für Investoren gewesen sind. Heute seien aber auch Later-Stage-VCs überaus ehrgeizig, so stellt Managing Partner David J. Blumberg sein Engagement weiter ins Rampenlicht, in schnell wachsende (Tech-) Unternehmen zu investieren.

Bild: Ich-und-Du / pixelio.de