Die Top-Lokale der Berliner Startup-Szene

Burger im Soho-House, Sushi im Dudu oder ein Moscow Mule in der Odessa Bar – die Berliner Startup-Szene pflegt ihre kulinarischen Rituale.

Anzeige
Gerne tummeln sich Gründer und Mitarbeiter in denselben Restaurants, Cafés oder Bars. Viele davon befinden sich auf der und um die Torstraße, auch weil hier immer noch die meisten Startup-Köpfe wohnen.

Diese Bilderstrecke gibt den Überblick über die beliebtesten Restaurant, Cafés und Bars in Berlin.

Welche Lokalitäten haben wir vergessen? Schreibt Eure besten Ausgeh-Tipps in die Kommentare!

Zur Galerie

Das Sankt Oberholz am Rosenthaler Platz ist ein wahrer Mythos – Gründer, die in der Anfangsphase noch kein Büro haben, sitzen im Café oder im Member-Coworking-Space in der zweiten Etage. Der Legende nach wurden hier Erfolgs-Startups wie SoundCloud oder Brands4Friends gegründet.

Bilder: Hannah Loeffler