Die Contiamo-Gründer: Christopher Baynes, Michael Franzkowiak, Daniel Mahlow (von links)

„Unsere Mission ist es, Datenanalyse verständlich und zugänglich zu machen“

Der Telekom-Inkubator Hubraum beteiligt sich mit einem sechsstelligen Betrag an dem Business-Intelligence-Unternehmen Contiamo (www.contiamo.com). Das Berliner Startup bietet eine Software an, mit der sich Daten von verschiedenen Programmen zusammenführen und auswerten lassen – etwa von Google Analytics, Facebook Insights oder Salesforce.

Anzeige
Gegründet wurde das Berliner Startup 2012 von Michael Franzkowiak, Christopher Baynes und Daniel Mahlow. Franzkowiak und Baynes lernten sich Anfang 2008 bei Rocket Internet kennen und wissen aus ihrer Zeit dort, dass viele kleine und mittlere Unternehmen kaum Daten sammeln und auswerten. „Wenn es nicht gerade ein Rocket-Internet-Startup ist, haben die Unternehmen oft nicht das Geld oder die Mitarbeiter, um ein komplexes Business-Intelligence-System einzuführen“, sagt Mitgründer Franzkowiak. Die Auswertung ihrer Daten sei jedoch für viele junge Unternehmen wichtig, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Deswegen will Contiamo eine Lösung anbieten, die leicht zu bedienen ist und deren Nutzung auch Spaß macht, erklärt Franzkowiak. „Unsere Mission ist es, Datenanalyse verständlich und zugänglich zu machen.“

Contiamo ist das achte Startup, an dem Hubraum beteiligt ist. Der Telekom-Inkubator hat eine sechsstellige Summe in das Unternehmen investiert. Auch Vogel Ventures unterstützt Contiamo mit einem sechsstelligen Betrag. Nach eigenen Angaben behalten die Gründer aber über 75 Prozent der Anteile. Das Geld soll nun in die Produktentwicklung und neue Mitarbeiter fließen.

Anfangs war Contiamo vor allem selbstfinanziert – die drei Gründer investierten zum Start gemeinsam eine sechsstellige Summe. Außerdem sind mehrere bekannte Business Angels wie Michael Brehm oder die Kaufda-Gründer Christian Gaiser und Tim Marbach an Contiamo beteiligt.

Bild: Contiamo