here-intel

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Der Kartendienst Here, den Audi, BMW und Daimler 2015 von Nokia übernommen haben, hat einen neuen Großinvestor. Intel steigt mit 15 Prozent bei dem Unternehmen ein. Der US-Technologiekonzern will sich mit dem Investment im Bereich Automatisiertes Fahren stärken. Erst vor einigen Tagen gab Here bekannt, sich auf Navigationssysteme für selbstfahrende Autos zu spezialisieren. [Mehr bei Reuters]

Facebook-CEO Mark Zuckerberg gibt seine neue Jahres-Challenge bekannt: Er will 2017 alle US-Bundesstaaten bereisen und dort Menschen treffen. [Mehr bei The Next Web]

Faraday Future hat bei der CES am Dienstag sein erstes Modell FF91 offiziell vorgestellt. Die ersten 300 Stück des Elektroautos sollen 2018 ausgeliefert werden.  [Mehr bei The Verge]

Tesla hat sein Ziel, 2016 80.000 bis 90.000 Fahrzeuge auszuliefern, nicht ganz erreicht. Es waren 76.230 Modelle. [Mehr bei Recode]

Lenovo launcht einen Smart Assistant, der die Software Amazon Alexa eingebaut hat. [Mehr bei The Verge]

Einen schönen Mittwoch!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Here

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.