Die wichtigsten Tech- und Startup-News des Wochenendes

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Investoren warnen vor zu hohen Startup-Bewertungen

Sind die goldenen Zeiten im Silicon Valley vorbei? Das glaubt zumindest Bill Gurley, Partner bei der VC-Firma Benchmark. Die Entwicklungen an der Börse seien ein Zeichen für den allgemeinen Abwärtstrend. Der Investor rechnet außerdem damit, dass einige „Einhörner“ bald sterben könnten. Ähnlich sieht das Jeremy Besemer, der zu den frühen Investoren von Pinterest und LinkedIn zählt. Die Bewertungen seien aktuell zu hoch und unattraktiv für Investments. [mehr dazu bei Business Insider und bei Re/code]

Weitere Meldungen

Apple bietet den Umtausch von iPhone 6 Plus-Geräten an, bei denen die Kamera einen technischen Fehler hat. [mehr dazu bei 9to5Mac]

Anzeige
Gegen Ashley Madison wird bereits die erste Sammelklage eingereicht, 578 Millionen US-Dollar fordern zwei Anwaltskanzleien ein. [mehr dazu bei Time]

Avegant, Entwickler eines Virtual Reality-Headsets, holt sich eine Finanzierung in Höhe von 24 Millionen US-Dollar. [mehr dazu bei Wall Street Journal]

Nach der Aufregung um die neue Datenschutzerklärung hat Spotify-CEO Daniel Ek sich dafür entschuldigt, die Nutzung der Daten nicht bessr zu beschreiben  [mehr dazu bei The Verge]

BILD: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von erix!

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.