jawboneup

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Die Zukunft von Jawbone und seinen Wearable-Produkten ist seit Monaten ungewiss, doch das Unternehmen hat jetzt offenbar eine Entscheidung getroffen. Wie TechCrunch berichtet, gibt der Hardware-Hersteller das Consumer-Geschäft auf und will stattdessen in den B2B-Markt für den Gesundheitssektor einsteigen. Für die Neuausrichtung sucht das Unternehmen aktuell Investoren. Vergangenes Jahr suchte Jawbone vergeblich einen Käufer. [Mehr bei TechCrunch]

Alphabet verkauft sein Satelliten-Geschäft an das Startup Planet Labs. Google hatte Skybox Imaging 2014 für 500 Millionen Dollar gekauft, 60 Mitarbeiter gehen nach dem Verkauf zu Planet Labs.  [Mehr bei Bloomberg]

NextDoor übernimmt im Zuge seiner Europa-Expansion die Assets des britischen Mitbewerbers Streetlife. [Mehr bei TechCrunch]

Apple, Microsoft, Google und andere Tech-Riesen reichen am Montag offiziell ihren Appellbrief an Donald Trump ein. [Mehr bei Fortune]

Amazon hat allein im vergangenen Jahr 110.000 Mitarbeiter eingestellt. [Mehr bei GeekWire]

Einen schönen Montag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Jawbone

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.