jawboneup

Guten Morgen!

Wie ist es eigentlich mit dem neuen Fahrdienst von Allygator Shuttle gelaufen? Am Wochenende wurden zum ersten Mal Kunden durch Berlin kutschiert. Für 10 Cent pro Kilometer. Gründer Maxim Nohroudi zog gestern gegenüber Gründerszene eine kurze Bilanz: Insgesamt wurden circa 500 Passagiere gefahren. Es gab kaum Beschwerden und viele wiederkehrende Kunden. Der Testbetrieb soll weiterlaufen – also immer Freitags und Samstags von 18 bis 2 Uhr morgens in Berlin. An den Warte- und Fahrzeiten wird noch gearbeitet, der Sharing-Faktor soll erhöht werden. Im Durchschnitt warteten die Kunden acht Minuten auf ein Shuttle. Wir bleiben für euch dran.

Heute schauen wir uns im Büro des Essenlieferdienstes Foodora um. Die Fotos könnt ihr im Laufe des Tages hier begutachten. Außerdem wollen wir analysieren, wie es gerade um Westwing steht. Das Startup hat vor kurzem eine Finanzierung über 24 Millionen Euro erhalten, gibt aber nur wenige Auskünfte dazu. Und dann haben wir noch den Online-Arzt DrEd getestet. Eine spannende Erfahrung.

Und während wir geschlafen haben wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet

Der Gadget-Hersteller Jawbone ist Insidern zufolge in Zahlungsschwierigkeiten und auf der Suche nach einem Käufer. Gerüchte, dass der Produzent des Fitnesstrackers „Up“ in der Krise steckt, gibt es seit Monaten. Im Mai wurde bekannt, dass das Unternehmen die Produktion des Wearables einstellt. Ein Nachfolgeprodukt gibt es bisher nicht. Anfang des Jahres hatte Jawbone bereits seine Bewertung halbiert. [Mehr dazu bei The Verge]

Google kauft den Cloud-Dienstleister Orbitera für mehr als 100 Millionen US-Dollar. [Mehr dazu bei TechCrunch]

Walmart bestätigt die Übernahme von Jet.com für drei Milliarden Dollar. [Mehr dazu bei Recode]

Apple soll bereits nächsten Monat die neuen iPhone-Modelle vorstellen. Das iPhone 7 soll auf den Home Button und den bisherigen Klinkenanschluss verzichten. [Mehr dazu bei Bloomberg]

Twilio hat im ersten Quartal an der Börse einen Umsatz von 64,5 Millionen US-Dollar erzielt und damit die Erwartungen übertroffen. [Mehr dazu bei VentureBeat]

Einen schönen Dienstag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Jawbone

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.