mountain-partners-guttenberg

Die Zusammenarbeit hielt nicht lange an. Gerade mal ein Jahr nachdem bekannt wurde, dass Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor Guttenberg neuer Verwaltungsrat bei Mountain Partners wird, verlässt er den Schweizer VC wieder. Das berichtet die Wirtschaftswoche. Dabei hatte Guttenberg sogar eigenes Geld in die Beteiligungsgesellschaft gesteckt.  

Das 2003 gegründete Mountain Partners ist ein bekannter VC aus der Schweiz. Zum Portfolio gehören zum Beispiel die Berliner Startups ReBuy, Service Partner One oder Urbanara

Anzeige
Laut Wirtschaftswoche sagte zu Guttenberg, er habe seinen Rückzug bereits vor Ostern beschlossen. Diesen begründete er mit geplanten Investments seiner eigenen Beteiligungsfirma Spitzberg Partners, die künftig zu Investments von Mountain Partners in Konkurrenz stehen könnte. 

Allerdings heißt es in dem Bericht auch: „Einige Aktionäre zeigen sich unzufrieden und kritisieren, dass die Mountain Partners AG innerhalb von elf Jahren unter dem Strich noch keinen Gewinn gemacht hat, obwohl einige Beteiligungen, wie etwa an Secusmart und Lieferando, gewinnbringend verkauft wurden.“ Mit etwaigen Konflikten deswegen habe sein Rückzug aber nicht zu tun, erklärte zu Guttenberg. 

Bild: Mountain Partners