Michael_Boernicke Kisura

Kiveda-CEO und Kisura-Neugesellschafter Michael Börnicke

Michael Börnicke wird neuer Kisura-Gesellschafter

Der CEO des Online-Küchenshops Kiveda, Michael Börnicke, steigt als Gesellschafter beim Berliner Frauen-Einkleidedienst Kisura (www.kisura.de) ein. Börnicke brachte als Kaufmännischer Direktor 1997 die ProSieben Media AG an die Börse, verantwortete acht Jahre später als Finanzvorstand ebenso den Börsengang der Premiere AG und sanierte zwischen 2009 und 2012 als Chief Financial Officer die Modemarke Escada. Anfang 2013 stieß Börnicke zum Startup Kiveda.

Nun soll er sein Know-how in das Geschäft des Curated-Shopping-Dienstes Kisura investieren und dem Startup als Berater, insbesondere in den Bereichen Unternehmensaufbau und -führung, zur Seite stehen. Dass er auch anderweitig investiert, liegt nahe, wird vom Kisura-Gründerteam allerdings nicht kommentiert.

Anzeige
Vor knapp einem Jahr startete Kisura sein Outfittery-/Modomoto-Pendant für Frauen. Seitdem sammelten die Gründerinnen Tanja Bogumil und Linh Nguyen Geld von den zwei Business Angels Gary Lin und Ralph Suda und strichen eine Förderung sechsstelliger Höhe von der IBB sowie eine sechsstellige Finanzierung vom singapurischen Investor Brilliant Heights ein. Das Unternehmen verweist auf über 8.000 Kundinnen sowie derzeit 20 Mitarbeiter.

„Kisura hat ein einzigartiges Geschäftsmodell mit großen Wachstumsperspektiven. Die Kombination von Damenmode, Stilberatung und E-Commerce ist bereits heute erfolgreich. Durch meine Mode- und E-Commerce-Erfahrung kann ich das junge Team perfekt ergänzen und die Entwicklung des Unternehmens zu einem relevanten Game Changer im Mode-Markt vorantreiben“, so Neugesellschafter Börnicke.

Bild: Kisura