Die beiden Gründer von LeanIX: Jörg Beyer (links) und André Christ

Das Bonner IT-Management-Startup LeanIX bekommt Geld von zwei Venture-Capital-Gebern: Capnamic Ventures und Iris Capital investieren in der Series-A-Runde 2,2 Millionen Euro. Die Firma haben Jörg Beyer und André Christ bereits vor drei Jahren gestartet. Zunächst finanzierten die Gründer die Entwicklung ihres Produkts selbst, nun soll mit dem Kapital die Expansion vorangetrieben werden. Im vergangenen Jahr sei man profitabel gewachsen und habe seine Kundenbasis von drei auf 20 Unternehmen steigern können, so Mitgründer André Christ gegenüber Gründerszene.

Anzeige
LeanIX bietet ein web-basiertes Portal, mit welchem Unternehmen ihre IT-Portfolios strukturieren und managen können. Werden beispielsweise neue Produkte wie Apps eingeführt, müssen diverse Systeme wie das der Abrechnung oder der Aufträge koordiniert werden. Die Cloud-basierte Plattform soll auch dabei helfen, die Zahl der IT-Anwendungen zu verringern und so Geld zu sparen. Das Portal für sogenanntes Enterprise Architecture Management richtet sich an Unternehmen, die zwischen 100 und 100.000 Mitarbeitern beschäftigen. Kunden sind unter anderem der Axel Springer Verlag, DHL, RWE, Trusted Shops und Vaillant.

Jörg Beyer arbeitete vor der Unternehmensgründung unter anderem als CIO bei der Deutschen Post und als Geschäftsführer der DHL-Inhouse-Beratung. André Christ arbeitete ebenfalls beim Inhouse Consulting der DHL als Berater.