Das lange Wochenende ist vorbei. Aber es kommt ja Pfingsten. Läuft.

Das Elektroauto ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Jedenfalls wenn man die Sonntagszeitungen als Maßstab nimmt. Die Bild am Sonntag stellte auf vier Seiten die neuesten E-Autos vor. Und in einem Kommentar riet das Blatt seinen Lesern, sich die Fahrzeuge erstmal mal anzuschauen oder sie zu fahren, bevor man Einwände formuliert.

Auch die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung brachte auf einer Doppelseiten den aktuellen Stand der Elektromobilität. Wir bei Gründerszene haben ja seit einigen Monaten unseren Kanal „Automotive & Mobility“, der euch täglich mit Nachrichten und Geschichten zur Digitalisierung der Autobranche versorgt.

Und während wir geschlafen haben, ist in anderen Teilen der Welt natürlich einiges passiert:

Lenovo hat seinen zweiten Startup-Fonds gestartet: 500 Millionen US-Dollar hat der chinesische Tech-Konzern für Investments in Big Data, Cloud und Künstliche Intelligenz eingeplant. Beim ersten Fonds vor sechs Jahren waren es noch 100 Millionen Dollar. Parallel dazu startet Lenovo seinen eigenen Inkubator, um neue Produkte zu entwickeln. [Mehr dazu bei TechCrunch]

Uber und Lyft wollen sich aus der texanischen Stadt Austin zurückziehen, weil sie dort nach einer Abstimmung Background-Checks für Fahrer verstärken müssten. [Mehr dazu bei TechCrunch]

SpaceX landet ein zweites Mal erfolgreich eine Rakete auf einer schwimmenden Oberfläche. [Mehr dazu bei Bloomberg]

Apple verhandelt derzeit mit großen Podcastern, weil diese sich mehr Support von dem Konzern erwarten. [Mehr dazu bei New York Times]

YouTube behauptet, zur Zeit des Hauptabendprogramms eine höhere Reichweite als die zehn beliebtesten TV-Shows zu haben. [Mehr dazu bei The Verge]

Aber jetzt wünschen wir euch einen guten Start in die Woche. Stay safe.

Eure Gründerszene-Redaktion

 

Bild:  Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Cory M. Grenier

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.