Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

10.000 neue Stellen: LinkedIn plant Expansion

LinkedIn will seinen Standort offenbar massiv ausbauen. Das Unternehmen hat bei der Stadt Mountain View Pläne für neue Bürogebäude eingereicht, die Platz für bis zu 10.000 neue Mitarbeiter schaffen sollen. [mehr dazu bei Mercury News]

Tech-Riesen verteidigen Netzneutralität

Einen offenen Brief an die Kommunikationsbehörde FCC haben Amazon, Netflix, Google, Facebook, BitTorrent und zahlreiche andere Vertreter der Digital-Industrie verfasst. Darin kritisieren sie unter anderem die Priorisierung von Netzdiensten durch höhere Zahlungen an Telekom-Provider. [mehr dazu bei GigaOm]

Anzeige

Apple PR-Chefin geht

Katie Cotton, VP für Worldwide Corporate Communications bei Apple, verlässt nach 18 Jahren den Konzern. Die PR-Chefin war für die Kommunikationslinie, die Apple strikt verfolgt, verantwortlich. [mehr dazu bei Re/code]

Yahoo aktivster Einkäufer im Jahr 2013

Einer Analyse zufolge hat Yahoo vergangenes Jahr die meisten Akquisen in der Tech-Branche abgeschlossen. 22 Unternehmen hat der Suchmaschinenkonzern übernommen. Im Vorjahr war Yahoo noch nicht mal unter den Top 50. An zweiter Stelle reiht sich Google mit 19 Übernahmen, gefolgt von Software-Hersteller Autodesk mit elf. [mehr dazu bei VentureBeat]

130 Millionen für Flatiron Health

Das Health-Startup Flatiron Health erhält ein Investment in Höhe von 130 Millionen US-Dollar, angeführt von Google Ventures. Das in New York ansässige Unternehmen baut eine Datenbank mit Informationen von Krebspatienten auf, um Ärzte bei der Diagnose zu unterstützen. [mehr dazu bei Wall Street Journal]

Layer erhält 14,5 Millionen

Der Gewinner des Wettbewerbs TC Disrupt 2013, Layer, holt sich Risikokapital in Höhe von 14,5 Millionen US-Dollar. Hauptinvestor ist die kleine VC-Firma Homebrew. Layer entwickelt eine Technologie, die Kommunikationsfunktionen in Apps integrieren lässt. [mehr dazu bei TechCrunch]

Bild: Linkedin

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.