Event ROI

Der Return in Investment der Disrupt in Berlin

„Event ROI für Startups – War die #TCDisrupt 3.000 Dollar wert?“, heißt die Slideshow der Gründer von Mention. Die Software, die in Deutschland unter dem Namen Alert.io firmiert, hilft beim Social-Media-Monitoring. Mehr noch: Mention will ein Ersatz für Google Alerts sein.

Anzeige
User sollen alle Nennungen, die im Web über die eigene Firma oder den eigenen Namen umhergeistern, über die App bekommen – um dann sofort darauf reagieren zu können.  Zu den Kunden gehören Unternehmen wie Microsoft, die Telekom und der Fernsehsender Arte. Im Mai hatte Mention in einer Seed-Runde rund 600.000 Euro eingesammelt, zu den Investoren gehören Alven Capital und der Berliner Geldgeber Point Nine Capital.

Artikel zur Disrupt auf Gründerszene.de:

  • Marc Samwer spricht auf der TechCrunch Disrupt über das Klonen, neue Märkte und sich und seine Brüder. Und er entschuldigt sich für die Blitzkrieg-Mail. Lesen.
  • Soundcloud macht’s mit Instagram: Künftig kann der Instagram-Feed in den SoundCloud-Account integriert werden. Die Plattform wächst rasant: von 200 Millionen Usern im Mai auf jetzt 250 Millionen. Lesen.
  • Großer Auftritt mit schlauem Fahrradschloss: Ein Jahr lang tüftelten sie im Geheimen, dann gingen die Macher von Lock8 mit einem Knall an die Öffentlichkeit: Start auf Kickstarter, Sieg bei der Disrupt. Lesen.

Mention sitzt in Paris, die Macher sind in dieser Woche also extra zur TechCrunch Disrupt nach Berlin angereist, investierten insgesamt fast 3.000 Dollar. Allein 138 Dollar davon gingen dabei für Bier drauf. Und das hat sich offenbar für sie gelohnt, wie die Slideshow zeigt.

Bild: Slideshow Mention