Mark Zuckerberg

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg

Auf der Suche nach der wahren Geschichte

Wer die ganze Wahrheit über Facebook und seinen Gründer Mark Zuckerberg herausfinden will, hat es nun deutlich einfacher. Eine Gruppe von Studenten der Universität von Wisconsin hat alle öffentlichen Auftritte „Zucks“ gesammelt. Unter Zuckerbergfiles.org finden sich derzeit bereits mehr als 100 Transskripte und Produktankündigungen sowie knapp 50 Videoaufzeichnungen.

Was die Studenten nach eigenen Angaben antreibt, ist die Idee, Einblicke in Zuckerbergs Denken zu bekommen. Um Personenkult soll es sich dabei allerdings nicht handeln: Man untersuche Zuckerbergs Auftritte vor allem, um sich besser „in Diskussionen rund um die Themen Privatsphäre und Ethik, die soziale Netzwerke betreffen, einbringen zu können und Empfehlungen zu deren Aufbau aber auch zum grundlegenden Rahmen auszusprechen“. Außerdem wolle man die Nutzer aufklären und ihnen die sensiblen Punkte bewusst machen.

Zieht man in Betracht, wie oft das führende soziale Netzwerk die Privatspäreeinstellungen geändert, neu definiert oder in Teilen kurzum abgeschafft hat, scheint dies ein hehres Vorhaben. Auch weil immer jüngere Nutzer auf die Plattform kommen, denen die möglichen Konsequenzen nicht bewusst sind. So oder so, wer „alles“ über Zuckerberg sucht, dem steht eine interessante und umfangreiche , wenngleich aber (noch) unstrukturierte und unvollständige Materialsammlung zur Verfügung.

Hier ein Beispiel-Schmankerl aus dem Zuckerberg-Archiv:

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von Kris Krug