Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Mark Zuckerberg will mit Internetzugang Armut bekämpfen

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg nutzt einen Beitrag im Wall Street Journal, um seine Internet.org-Kampagne zu bewerben. Der Zugang zum Internet könnte in Entwicklungsländern für Demokratisierung sorgen und so die Armut bekämpfen, schreibt er. In den nächsten Jahrzehnten will Zuckerberg Milliarden von Menschen mit einer Internetverbindung ausstatten. [mehr dazu bei Wall Street Journal]

Anzeige

Google initiiert Allianz zur Reduzierung von Patentstreiten

Gemeinsam mit Canon, Dropbox, SAP und anderen Unternehmen startet Google eine Allianz, um den Kampf um Patente zu reduzieren. Die Teilnehmer teilen Lizenzen, sobald ein Patent verkauft wird, um Trolle von Rechtsverfahren abzuhalten. Die Mitglieder der Allianz besitzen insgesamt mehr als 300.000 Patente.  [mehr dazu bei 9to5Google]

Die Entstehungsgeschichte von Tinder

Dass eine ehemalige Managerin von Tinder das Startup klagt, nimmt TechCrunch zum Anlass, die Entstehung der Dating-App Tinder und ihre Gründer näher zu beleuchten. Was man daraus lernen kann: wie das junge Team gezielt an Universitäten ihre App angepriesen hat und so die ersten Nutzer akquirierte. [mehr dazu bei TechCrunch]

Braintree erleichtert PayPal-Integration

Die Übernahme der Entwickler Braintree zeigt bei PayPal erste Früchte. Der Payment-Anbieter erleichtert mit einem neuen SDK die Integration seiner Zahlungsfunktionen. Das Developer-Kit ist vorerst nur in den USA verfügbar, soll aber bald in andere Länder erweitert werden. [mehr dazu bei VentureBeat]

Biz Stones Jelly gefloppt

Die App von Twitter-Mitgründer Biz Stone hat sich zum Flop entwickelt. Jelly ist seit Anfang des Jahres verfügbar und seither in den Ranglisten im App Store nur mehr weit unten gelistet. Auch die Aktivität in der Frage-Antwort-App scheint verschwindend gering zu sein. [mehr dazu bei PandoDaily]

Bild:  Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Robert Scoble

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.