Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Microsoft bringt Office aufs iPad

Die Tech-Presse redet vom wichtigsten Microsoft-Produkt der jüngeren Vergangenheit: Der Softwarekonzern hat nach langem Warten jetzt Windows Office als iPad-Version veröffentlicht. Das Ansehen von Dokumenten ist auf dem Tablet kostenlos möglich, wer Dokumente erstellen oder editieren will, braucht dafür ein Office 365-Abo. Apple schneidet von den In App-Einnahmen 30 Prozent mit. Eine Android Tablet-Version von der Windows-Software ist in Arbeit, informiert Microsoft. [mehr dazu bei Re/code]

Anzeige

Amazon launcht TV-Box nächste Woche

Online-Handelsriese Amazon will nächste Woche seine Set-Top-Box vorstellen. Auf dem Gerät sollen unter anderem Netflix und Hulu laufen. Außerdem plant das Unternehmen ein werbefinanziertes, kostenloses TV-Streaming-Service. [mehr dazu bei The Verge und bei Wall Street Journal]

Spotify-Börsengang im Herbst?

Die Gerüchte, dass Spotify noch dieses Jahr an die Börse geht, verdichten sich. Neuen Informationen zufolge plant das Musik-Streaming-Service den Börsengang für kommenden Herbst. [mehr dazu bei Quartz]

Twitter will TV-Netzwerke als Exklusivkunden

Social TV ist für Twitter dieses Jahr ein wichtiges Geschäftsfeld. Das Unternehmen will jetzt seinen Mitbewerber Facebook ausstechen und setzt die Fernsehstationen unter Druck. Wer von Twitter Analyse-Daten für TV-Shows will, bekommt diese nur, wenn das TV-Netzwerk exklusiv mit Twitter und nicht mit anderen Plattformen zusammenarbeitet. [mehr dazu bei Re/code]

Stripe akzeptiert Bitcoin

Das Payment-Startup Stripe bietet künftig Bitcoin als Zahlungsoption an. Die Transaktionen mit der virtuellen Währung werden derzeit getestet und sollen in Kürze ausgerollt werden. [mehr dazu bei GigaOm]

 

Bild: NamensnennungKeine Bearbeitung Bestimmte Rechte vorbehalten von gaobo

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.