Berlin wird nächste TechHub-Stadt

TechHub (www.techhub.com) – der Startup-Provider von TechCrunch-Mann Mike Butcher und Elizabeth Varley –  kommt nach Berlin. Bisher existieren Büros in London, Manchester, Swansea, Riga und Bukarest. Bangalore und ein zweites Büro in London sollen im nächsten Jahr folgen.

Anzeige
In Berlin wollen Butcher und Varley zusammen mit Factory-Gründer Simon Schäfer arbeiten. Ob TechHub auch in die Factory einziehen wird, ist nicht bekannt. In einem Interview auf der TechCrunch Disrupt kündigte Schäfer am Dienstag an, dass der Gebäudekomplex aber in den nächsten Wochen seine Pforten öffnen wird.

TechHub, gegründet 2010, ist der selbsternannte schnellst wachsende Anbieter von Startup-Services, wie etwa Arbeitsplätzen in Büros vor Ort. Daneben bietet TechHub Veranstaltungen, Workshops, PR , Mentoring und Kontakte zu großen Unternehmen und Investoren. Weder aber investiert TechHub in noch nimmt Anteile an seinen Startups. Insgesamt konnten TechHub-Teilnehmer nach Unternehmensangaben bisher über 100 Millionen US-Dollar an Funding einsammeln.

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von zoetnet