Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Milliarden Dollar-Startups – Wann platzt die Blase?

Keine Woche vergeht, in der nicht über Milliarden-Bewertungen von Internetunternehmen berichtet wird. Ist das die Neuauflage der Dot.com-Blase – und wenn ja, wann platzt sie? Auch wenn Branchenkenner verhalten auf die Frage nach der Tech-Blase reagieren, verleugnen will sie keiner. Selbst wenn der Hype um die Startups in Silicon Valley abstürzt, soll der Crash nicht so dramatisch wie im Jahr 2000 sein. [mehr dazu bei New York Times

Yahoo will ABC-Moderatorin Katie Couric abwerben

Die US-Nachrichten- und Talkshow-Moderatorin Katie Couric könnte sich aus dem traditionellen TV-Geschäft verabschieden. Yahoo soll sie als „Global News Anchor“ für die Videosparte engagieren. Derzeit ist Couric beim TV-Sender ABC News zu sehen. [mehr dazu bei AllThingsD

Apple bestätigt Übernahme von PrimeSense

Der 3D-Sensortechnologie-Anbieter PrimeSense geht an Apple. Der Konzern bestätigte am Wochenende die Gerüchte der vergangenen Tage. [mehr dazu bei CNet

Startup-Inkubator im Gefängnis

„The Last Mile“ heißt der Startup-Inkubator des US-Gefängnisses  San Quentin. In einem sechsmonatigem Programm lernen Insassen neue Internetservices kennen und entwickeln Geschäftsideen. Von den sechs Absolventen, die bereits entlassen wurden, sind fünf in der Startup-Branche tätig, einer hat sein eigenes Unternehmen gegründet. [mehr dazu bei Fortune

Boxed – Mobile Only-Konkurrenz für Amazon

In nur drei Monaten hat Chieh Huang nach eigener Aussage seinen Amazon-Konkurrenten Boxed umgesetzt. Im Gegensatz zum eCommerce-Riesen ist Boxed jedoch nur über die Mobile App abrufbar und spezialisiert sich auf Großmengen. Das Startup stellte eine Million US-Dollar Seed-Investment auf und lagert die Logistik aus. Zum Start war das Lieferservice nur in New York und New Jersey verfügbar, seit vergangener Woche beliefert Boxed auch weitere US-Städte. [mehr dazu bei Quartz

Waze lässt Promis sprechen

Die Navigations-App Waze holt sich Stimmen aus Hollywood. Durch eine Kooperation mit Universal Pictures werden künftig  Promis durch die Route führen. Der erste Star, der dem von Google aufgekauftem Service seine Stimme leiht, ist Schauspieler Kevin Hart. [mehr dazu bei VentureBeat

 

Bild: NamensnennungKeine Bearbeitung Bestimmte Rechte vorbehalten von bhollins

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.