Keller Sports: Ausbau des Europageschäfts geplant

Der Online-Sportartikelhändler Keller Sports (www.keller-sports.de) hat in einer zweiten Finanzierungsrunde eine Millionensumme von zwei privaten Investoren eingesammelt. Einer von ihnen ist Scout24-Mitgründer Christian Mangstl, wie Deutsche Startups berichtet. Mangstl hatte sich bereits an der ersten Finanzierungsrunde Anfang 2013 beteiligt. Zum zweiten privaten Investor will das Unternehmen keine Angaben machen.

Anzeige
Der in München ansässige Online-Shop wurde 2005 von den Brüdern Moritz und Jakob Keller gegründet und verkauft Artikel für verschiedene Sportarten. Nach eigenen Angaben lag der Umsatz von Keller Sports 2013 im zweistelligen Millionenbereich und konnte im Vergleich zu 2012 verdoppelt werden.

Das neue Kapital soll in den „zügigen Ausbau des Europageschäfts“ und die Online-Beratung fließen, da das Unternehmen sich selbst „explizit als Online-Sportberater“ versteht. Die Seite ist laut dem Sportartikelhändler in sieben Sprachen verfügbar, unter anderem auf Dänisch, Schwedisch und Niederländisch und bedient damit Kunden in insgesamt 30 Ländern.

 

Aktuelle Finanzierungsrunden im Überblick: 

Zur Galerie

Ende August gab die Reisesuchmaschine GoEuro den Abschluss einer beachtlichen Finanzierung bekannt: In der dritten Kapitalrunde investieren New Enterprise Associates (NEA) sowie die Altgesellschafter Battery Ventures, Hasso Plattner Ventures und Lakestar 27 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 20,5 Millionen Euro) in das Berliner Startup. Derzeit deckt GoEuro sieben europäische Länder ab: Deutschland, England, Spanien, Italien, Belgien, die Niederlande und Luxemburg. Mit dem frischen Geld will GoEuro nun weitere europäische Märkte erschließen.