monster

Guten Morgen!

Gestern haben wir uns mit DrEd beschäftigt. Das ist eine virtuelle Arztpraxis, bei der Mediziner nur online mit den Patienten kommunizieren. Unsere Kollegin Anne hat die Plattform ausprobiert und war überrascht, wie schnell und unkompliziert sie an ein rezeptpflichtiges Medikament gekommen ist: „Es hat sich schlecht angefühlt zu lügen. Aber mit der Lüge durchgekommen zu sein, fühlt sich noch übler an.“ Lest hier ihren Bericht.

Heute wollen wir uns die verschiedenen Gründer-Typen vornehmen. Ja, da lässt sich eine gewisse Systematik feststellen. Lasst euch überraschen. Und dann haben wir eine Geschichte über das Betreuungsportal Careship vorbereitet. Das Startup verspricht stundenweise Betreuung für Senioren und Pflegebedürftige. Es geht darum, den passenden Alltagshelfer oder Pfleger für individuelle Bedürfnisse zu finden.

Und während wir geschlafen haben wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet

Angesichts der Milliarden-Deals der vergangenen Monate ist dieser Deal eher mau: Die niederländische Randstad Holding übernimmt die Jobplattform Monster für 429 Millionen US-Dollar. Monster entstand 1994 im Dot-Com-Boom und war 1996 das erste Stellenportal an der Börse. Zur Hochzeit der Internetblase im Jahr 2000 war der Recruiting-Anbieter 8,4 Milliarden Dollar wert. Seit vier Jahren soll Monster bereits auf der Suche nach einem Käufer gewesen sein. [Mehr dazu bei Bloomberg]

Intel übernimmt das Artificial-Intelligence-Startup Nervana für 408 Millionen US-Dollar. Zu den Investoren zählt Android-Mitgründer Andy Rubin.  [Mehr dazu bei Recode]

Facebook hat einen Weg gefunden, Ad-Blocker zu umgehen und seine Ads trotz der Sperre anzuzeigen. [Mehr dazu bei Fortune]

Twitter öffnet sein Nachrichtenformat „Moments“ für Medien, Brands und Influencer. Demnächst sollen alle User „Moments“ erstellen können. [Mehr dazu bei TechCrunch]

Disney beteiligt sich mit einer Milliarde Dollar an der Streaming-Technologie BAM Tech und plant einen kostenpflichtigen Streaming-Dienst für Sport. [Mehr dazu bei Recode]

Einen schönen Mittwoch!

Eure Gründerszene-Redaktion

 

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von ericskiff

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.