moveaid

Schlaganfälle kommen meist im fortgeschrittenen Alter. Dindia Gutmann hatte hingegen schon als Baby einen Schlaganfall. Die Folge: eine halbseitige Lähmung. Ihr drohte ein Leben im Rollstuhl.

Um ihrer Tochter das zu ersparen, entwickelte Mutter Anna Vonnemann kurzerhand ein künstliches Gleichgewichtsorgan, das Dindia half, die Balance beim Gehen zu wahren. Jahre später, 2012, gründeten die beiden ein Startup, um den sogenannten Moveaid weiterzuentwickeln und auch für andere zu produzieren. Bei der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ werben die beiden nun um ein Investment.

Teilweise gelähmte Schlaganfall-Patienten merken nicht, wenn eine Hälfte ihres Körpers absackt und sie somit drohen umzufallen. Der Moveaid sendet in diesem Moment ein elektrisches Signal an den Trainer. So kann dieser rechtzeitig reagieren und wieder die Balance herstellen. Getragen wird das Gerät an einem Holster um die Brust.

Bild: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer