Musicload soll zum Streaming-Dienst werden

Das Schweizer Technologieunternehmen Dixero übernimmt die Marken Musicload und Gamesload von der Deutschen Telekom – und plant deren Relaunch für Juni. Wie viel oder ob Dixero Geld dafür bezahlt hat, wurde nicht bekannt. Vorerst soll Musicload weiter als Download-Service funktionieren, später soll ein Streaming-Dienst folgen. Auch Gamesload wird nach Angaben von Dixero neue Funktionen bekommen. Beide Portale sollen künftig mobil verfügbar sein.

Anzeige
Das in Lugano ansässige Unternehmen Dixero wurde 2007 gegründet und ist auf mobile Streaming-Services spezialisiert.

Ende Januar hatte die Deutsche Telekom bekanntgegeben, die Download-Dienste Musicload, Gamesload und Softwareload aufgeben zu wollen. Die Portale hätten dem Druck der starken Konkurrenz nicht mehr standgehalten, so das Unternehmen damals. „Geschäftlich sind diese Modelle sehr unter Druck. Für uns macht eine Fortführung keinen Sinn mehr“, erklärte Telekom-Innovationschef Thomas Kiessling.

Die Downloadplattform Videoload wird die Deutsche Telekom hingegen wie geplant behalten. Das Angebot profitiert nach Angaben des Unternehmens von den Synergien mit dem konzerneigenen Internet-TV-Dienst Entertain und soll im Gegenteil zu den anderen Downloadportalen ein – zuletzt zweistelliges – Wachstum verzeichnen.

Bild: PantherMedia, justinkendra