MyTaxi Finanzierung

Internationalisierung und Lieferdienst

T-Venture, der Risikokapitalgeber der Deutschen Telekom, sowie Daimler Mobility Service investieren erneut in Mytaxi (www.mytaxi.net). Es ist bereits die dritte Finanzierungsrunde. Die Hälfte des zweistelligen Millionenbetrags soll in den Aufbau neuer Produkte fließen, kündigt Gründer Niclaus Mewes an. Damit meint er vor allem MyTaxi Delivery. Die Idee: Kunden können Taxis als Kurierfahrer bestellen, zum Beispiel, um sich vom Getränkemarkt um die Ecke 10 Kästen Wasser oder von Media Markt einen Fernseher liefern lassen. Mit der Elektromarktkette startet ein Pilotprojekt in Hamburg.

Anzeige
MyTaxi vertraut bei der Idee auf die Kooperationsbereitschaft der Fahrer, die dadurch mehr Touren generieren könnten. Und auf das Interesse der Kunden, die mit dem Service selbst entscheiden können, wann die Lieferung genau ankommt. Studien würden zeigen, dass 55 Prozent aller Kunden mehr online kaufen würden, wenn sie Datum und Uhrzeit selbst bestimmen könnten. 64 Prozent aller Befragten würden mehr bestellen, wenn ihre Ware innerhalb einer Stunde eintrifft.

Außerdem will Mewes die Internationalisierung vorantreiben. Bereits jetzt kann man mit MyTaxi in der US-Hauptstadt Washington einen Fahrer rufen. „Bis Ende des Jahres werden wir in drei anderen Städten starten“, sagt Mewes. Er hat ehrgeizige Ziele: Jedes Jahr will das Unternehmen die Einkünfte vervierfachen, um so die globale Marktführerschaft zu untermauern.

Bild: Ich-und-Du / pixelio.de